Strecken im Jagdjahr 2010/11 im Land Hessen

Strecken im Jagdjahr 2010/11 im Land Hessen, das sind die getöten Tiere die Zahlen gelten nur für das Bundesland Hessen.
Die Jäger schossen 2010/11 801 Katzen und 7 Hunde, 8.506 Elstern und 22.826 Rabenkrähen, 281 Graugänse und 169 Kanadagänse sowie 11.404 Stockenten und intersanterweise 187 Möven.
Auch einpaar Tauben wurden erlegt 13.590 Ringel und 634 Türkentauben, 236 Blässhühner, 48 Rebhühner und 859 Fasanenhähne.

Es wurden desweitern  5.659 Hasen, 12.915 Kaninchen,  44.257 Füchs,  850 Steinmarde, 66 Baummarder, 86 Iltisse, 92 Hermeline, 35 Mauswiesel, 3.346 Dachse, 15.930 Waschbären, 7  Marderhunde, 485 Sumpfbiber und 18 Mink wurden getötet.

Es wurden auch noch ein bissel Wild erlegt Rotwild 5.593, Dammwild 1.540, Muffelwild 379 und Rehwild 62.252 und Schwarzwild 63.910.

Es flogen 276968 tötliche Kugeln nur durch Hessens Wald und Flur hin zu kommen noch 7806 Fangwild die in der Fangjagd erlegt wurde, wenn man diese Zahlen auf ganz Deutschland hochrechnet kommt man auf über 3300000 geschossene Tiere.

 

Hinterlasse eine Antwort